Veröffentlicht am Fr., 20. Dez. 2019 15:42 Uhr

Das Kind als Idee - Weihnachten 2019

Das Kind als Idee ist das Beste, was der Herrgott erschaffen hat.

Mit diesem Satz der schwedischen Autorin Astrid Lindgren, die nun schon Generationen von Kindheiten begleitet, grüßt der Schaukasten zu Weihnachten.  Die roten Buchstaben sind um ein Kinderbild aus unserer evangelischen Kita angeordnet, so dass optisch der Eindruck entsteht, man blicke in den Stall von Bethlehem. Auf dem Boden des Schaukastens ist Stroh ausgebreitet, darauf liegen noch andere Kinderbilder aus unserer Kita auf weißem und schwarzem Papier. Auf dem vergößerten Bild in der Mitte sieht man Maria und Josef stehen und ein fliegendes kleines Wesen:

Da fligt der Jesus zu Maria und Joseph hinein

steht da in krakeliger Kinderschrift, fliegt ohne ie. Auch eine Deutung der Jungfrauengeburt und gar keine schlechte.

Das Kind als Idee – das kann man auf Jesus beziehen. Klar war das eine gute Idee. Dem Charme eines Kindes kann sich niemand entziehen. Kinder sind machtlos und doch mächtiger als alle Tyrannen. Genauso wie auch der erwachsene Jesus zu seinen Lebzeiten, genauso wie Gott in unserer Welt. Ein Kind zaubert ein Lächeln in alle Gesichter, rührt an die besten Instinkte und menschlichen Regungen , erfasst die tiefsten Sehnsüchte nach Geborgenheit, nach Nähe, nach Umsorgtwerden und nach Umsorgen, nach Gebrauchtwerden. Ein Kind ist ein unbeschriebenes Blatt – das möchte niemand verderben, da möchte niemand einen dunklen Fleck drauf hinterlassen. Ein Kind ist ein Neubeginn, unschuldig, die Verheißung eines besseren, menschlicheren Lebens. Dem Charme des neugeborenen Kindes kann sich niemand entziehen.

Man kann das aber auch auf ein normales menschliches Kind beziehen. Kinder können noch vertrauen. Kinder können noch staunen. Kinder haben noch Vorfreude. Kinder können sich vergessen. Kinder tanzen und singen unbeschwert. Kinder steigen auf die höchsten Bäume, ohne Angst zu haben herunterzufallen. Kinder verlassen sich auf ihren Schutzengel.  Kinder sind mutig. Kinder sind offen. Kinder lassen sich verzaubern. Kinder glauben Geschichten, über die wir Erwachsenen nur müde lächeln können. Kinder glauben an Wunder. Kinder haben ein untrügliches Gefühl dafür, ob jemand die Wahrheit sagt und es gut mit ihnen meint. Kinder sind die besseren Menschen.

Deshalb hat Jesus gesagt: Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen, Matthäus 18,3.

Das Schaukastenteam wünscht Ihnen gesegnete Weihnacht!

Maren Topf-Schleuning

Kategorien Schaukasten